Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

 

 

Mäh!

Määh!

Määäääääh!

 

Hallo liebe Freunde des gut frisierten Schafes!

 

Mein heutiger Beitrag beschäftigt sich mit einem Thema, dass vielen von Euch und auch uns aus Eurem fröhlichen Wollladen, sehr am Herzen liegt.

 

Wenn die Herbststürme losblasen und der Regen uns ins Gesicht peitscht, dann kehren wir in uns und fragen uns die schweren Fragen des Lebens.

 

Zwei dieser Fragen, die wir in den letzten Wochen immer wieder gestellt bekommen, ist:

 

„Wo kommt denn Eure Wolle her?“

 

und

 

„Wie sieht es mit der Tierhaltung und Nachhaltigkeit aus?“

 

Und wenn Ihr Euch auf eines bei uns verlassen könnt, dann sind es Antworten. (nicht immer die Passenden und adäquat mit Anstand...wofür ich mich entschuldigen möchte, bei allen Beteiligten...

#sorry

#dasistmirrausgerutscht

#girlfriendwelcherMalerhatdasverbrochen)

 

In diesem Fall habe ich die Antworten direkt bei unseren Garnherstellern #langyarns und #lanagrossa gefunden:

 

Lana Grossa hat eigens eine Broschüre herausgegeben, die Ihr gern bei uns im #derwollladenstralsund und #derwollladengreifswald bekommen könnt, oder über diesen Link zum Download:   „Wolle für ein gutes Gefühl“ .

 

Lang Yarns ist da noch genauer. Sie bieten über eine Suchmaske die Möglichkeit, Euer Garn vom Schaf bis in unser Regal zu verfolgen.

Unter  „Trace your yarn“ erfahrt Ihr nicht nur wo und wie die Schafe leben, sondern auch was mit ihrer Wolle passiert, bevor sie bei uns landet.

 

In diesem Sinne, ein Hoch auf die Vierbeiner unserer Leidenschaft...

Und lasst es Euch im #wollfühlherbst nicht kalt um die Nase werden.

 

Euer André 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0