Wollvorurteile

Kratzschaf

Wollvorurteile

 

 

 

Ihr Hasen, mir brennt da was auf der Seele (und ich meine nicht die Sonne, die gerade 100 Pfund brennt):

 

Vorurteile sind es, die mich heute bewegen.

 

Warum?

 

Lasst mich Euch ein Bild malen:

 

Denken wir zurück an unsere Kindheit (alle unter 20 jetzt bitte nicht, Ihr seid ja nun noch quasi mittendrin! Aber alle anderen bitte mitmachen)

Die Sommer waren heiß und staubig, wir alle sorgenlos und mit aufgescheuerten Knien am umherlaufen und viele unserer Omis am Häkeln und Stricken.

 

Die Ergebnisse dieser hingebungsvollen Arbeit waren Hosen, Pullover, sogar Unterhosen und Socken.

Zu dieser Zeit war es für viele ein Graus diese Dinge anzuziehen, denn es hat gekratzt und gejuckt...und sein wir mal ehrlich, das waren keine Stiche von sich in den Herbst und Winter verirrten Mücken, das war einfach nur schauerlich.

 

Falls es jetzt jemanden jucken sollte, dann Glückwunsch, ich habe mein Ziel erreicht.

 

Aber zurück in die Gegenwart.

Auch heute haben noch viele von uns Vorurteile gegenüber Wolle und allzu oft wünschen sich Kunden Wolle: aber die darf nicht kratzen.

 

Die Wolle in unseren Wollläden in Greifswald und Stralsund ist und das kann ich Euch versprechen: juckfrei.

 

Natürlich kommt es immer auf die Verarbeitung an, aber LANA GROSSA und LANG YARNS legen Wert auf höchste Qualität und Kratzlosigkeit.

 

Natürlich ist das Empfinden jedes Einzelnen subjektiv und was für mich kuschelig weich ist, kann für Dich unfassbar scheuern. 

Daher geben wir viel Acht auf eine tolle Beratung und testen mit Euch verschiedene Wollen durch, damit Ihr am Ende sicher sein könnt, Eure Traumwolle zu haben...kratzfrei und befreit von jeglichem Gedöns.

 

Und bei unserer riesigen Auswahl fällt es uns auch immer wieder leicht, etwas für Euch zu finden, denn wenn Ihr glücklich seid, sind wir es auch.

 

In diesem Sinne noch Eines:

 

Wolle fragt nicht, Wolle versteht.

 

Bis dann Ihr Lieben,

 

Euer André

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0